Gestern habe ich den Film die Hütte, ein Wochenende mit Gott.

Ich habe das Buch schon sicher 10 Mal gelesen und ich bin wieder an dem Teil hängen geblieben „Richter sein“.

Ich richte über andere, ich richte über mich. Wer ist richtig oder falsch? Bin ich richtig?

Habe ich zuviel Vorurteile? Ist Jemand schlecht oder schlechter als ich?

Wenn ich aus diesem Urteil-Kreislauf austrete, dann bin ich frei.

Dann bin ich im Fluss des Lebens.